Radwerkstätte

Mit dem Rad in die Schule

Als Belohnung gab es ein kleines Radservice

Aufgeteilt auf zwei Tage radelten viele Schülerinnen und Schüler mit dem Rad in die Schule. Oberstes Ziel dabei war neben dem Spaß natürlich die Verkehrssicherheit. Deshalb benützten die Radfahrerinnen und Radfahrer auch kleinere Straßen und Wege und ließen die Bundesstraße möglichst links liegen.

IMG 3122b IMG 3125b IMG 3126b  IMG 3129b

In der Schule kümmerten sich an den zwei Tagen jeweils eine Schülerin und drei Schüler    aus der vierten Klasse um die Räder. Zunächst kontrollierten sie jedes Rad, ob es der Straßenverkehrsordnung entspricht. Fehlte zum Beispiel ein Katzenauge, wurde ein solches montiert. Danach pumpten die „Mechaniker“ bei Bedarf die Reifen auf, schmierten die Ketten und prüften abschließend die Gänge und die Bremsen bei einer Probefahrt.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Sportfachgeschäft Intersport Pötscher in Linz, welches uns großzügig mit Ersatzteilen unterstützt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s